Summer of Privacy 2007

Aus Chaos Computer Club Bremen e.V. (CCCHB)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Archiv der Sachen von der Startseite

Summer of Privacy

Summer of Privacy - Flyer

Summer of Privacy - Pressemitteilung

Bus zur Demo

Anleitungen und Tipps zu Firewall of Love


Party: Summer of Privacy
Freiheit statt Angst

1. September 2007, 23 Uhr, Zucker Club, Friedrich-Rauers-Straße 10, Bremen

DJs: Kriz & r-go (Team Orange), Terrorrythmus (Crack), H2O, Sydec

Schäuble-Pong, Powerpoint-Karaoke, Dating Telefone mit Echtzeit-Auswertung, Vintage-Computing


Kafka, Orwell, Schäuble - Überwachung in der Informationsgesellschaft

12. September 2007, 20 Uhr, Villa Ichon, Goetheplatz 4, Bremen

Informationsveranstaltung mit Constanze Kurz, Chaos Computer Club Berlin

Der vollständige Vortrag kann hier angesehen werden (XVid encoded).


Firewall of Love

19. September 2007, 19 Uhr, CCCHB-Clubraum in der Sophienstraße 6, Bremen

Workshop: Wie schütze ich mich vor Überwachung? Follow-Up zu der Kafka, Orwell, Schäuble Veranstaltung.


Freiheit statt Angst - Stoppt den Überwachungswahn!

22. September 2007, 14.30 Uhr, Brandenburger Tor, Berlin

Bürgerrechtler rufen bundesweit zur Teilnahme an einer Demonstration gegen die ausufernde Überwachung durch Wirtschaft und Staat auf: "Freiheit statt Angst - Stoppt den Überwachungswahn!"

Riders On The Frontside-Bus - Shuttleservice zur Demo in Berlin

Route: Bremen (ZOB, 8 Uhr) - Hamburg (ZOB, 10 Uhr) - Berlin (Pariser Platz) und am selben Tag wieder zurück

Preis: Ab Bremen 30 Euro, Ab Hamburg 26 Euro

Ticketverkauf: AStA uni bremen, Buchladen Ostertor, Golden Shop, Infoladen St-Pauli-Str oder per Überweisung. Details zu Vorverkaufsstellen und zur Busfahrt

Hinweis: Bis zum 12. September (Frist verlängert - bitte jetzt ganz schnell Karten kaufen!) müssen minimal 40 Personen ein Ticket gekauft haben, ansonsten ist es fraglich, ob danach ein oder mehrere Busse frei sind.
Sollte keine Busfahrt zustande kommen, könnt ihr selbstverständlich die Tickets umtauschen bzw. das Geld wird euch zurück überwiesen.

Weitere Informationen zu der Busfahrt

Unterstützer des Summer of Privacy


Planungs-Seite

Bürgerrechtler rufen bundesweit zur Teilnahme an einer Demonstration gegen die ausufernde Überwachung durch Wirtschaft und Staat auf. Am Samstag, den 22. September 2007 werden besorgte Bürgerinnen und Bürger in Berlin unter dem Motto "Freiheit statt Angst - Stoppt den Überwachungswahn!" auf die Straße gehen. Treffpunkt ist der Pariser Platz (Brandenburger Tor) um 14.30 Uhr.

Der CCCHB und weitere Unterstützer rufen zur Teilnahme an der Demonstration auf. Hierfür wird es die Party "Summer of Privacy" und eine Informationsveranstaltung geben.


to do

Party "Summer of Privacy"

  • Ort und Datum: Zucker Club, 1. September 2007, ca. 23 Uhr
  • Musik / DJs und DJanes: Daniel N., Ralf B.
    • schon zugesagt:
      • H2O (1 Std. Deep DnB)
      • DJ Kriz (Team Orange) (Electronic Beatz)
      • r-go (Team Orange) (1,5-2 Std.)
      • Sydec (1 Std. Dark DnB)
      • Terrorrythmus (1 Std. Breakcore)
    • evl. noch Ralf als Gegengewicht zu der Breakbeats-Fraktion - ich spiel dann Party-Kracher und Mädchenmusik.
    • Thematisch passende Musik: wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Musik
  • Schäuble-Pong (statt Ball die Schäublone): Heiko (Spiel ist "fertig")
  • Telefon Dating Party mit Auswertung der Verbindungsdaten: Udo, Jan, Willy, Tim (eher daneben sitzen und Fragen stellen)
  • Power-Point-Karaoke (mit Vorlagen von Schäuble, Ziercke und anderen), im zweiten Raum. Folien und Vorbereitung: Ralf, Daniel H.
  • Vintage-Computer-Games: Jan, Udo, Tim
    • Retrocomputing
    • brauchen noch Tische und evtl. ein, zwei Sofas (Bus kann Udo besorgen)
  • Hardware
    • Benötigen zwei Beamer. Wer kann die organisieren?
      • Sven besitzt einen. Fragen, wenn er aus dem Urlaub wieder da ist.
      • Julian hat auch einen
      • Alex fragt in der Firma
    • Rechner fürs Schäuble-Pong und zwei USB-Joysticks
  • Kosten
    • Theke (Getränke) macht das Zucker-Team, Tür machen wir. Eintritt 3 EUR
    • DJ-Honorar: Wenn genug Geld reinkommt...
    • Alles weitere bitte im E-mail Verteiler klären
  • Türschicht:

- am besten immer zwei Leute - wer hat noch eine Kasse ? - Stempel ? - Wechselgeld besorgen?

23Uhr - 01Uhr: Andrea

01Uhr - 03Uhr:

03Uhr - 05Uhr:

05Uhr - 07Uhr (falls nötig):

  • Treffen zur Locationbesichtigung Di, 28.August, vor unserem Treffen 16Uhr(ist fest!)
  • Kann leider nicht - Daniel H.
  • bin dabei: Andrea, Ralf, Daniel N.

Informationsveranstaltung
"Kafka, Orwell, Schäuble - Überwachung in der Informationsgesellschaft"

  • Ort und Datum: Villa Ichon, 12. September 2007, 20:00h
  • Rednerin: Constanze Kurz, Chaos Computer Club Berlin
  • Flyer und Plakate
  • Kosten (Bitte im E-Mail-Verteiler klären)
  • Veranstalter: CCCHB in Kooperation mit... (Bremer Landesverbände etc. der Unterstützer der Demo werden angefragt von Andrea)
  • Wolfgang besorgt eine Kamera und Mikro vom OK zwecks Aufzeichnung der Rede. Hat jemand Kontakt zum Chaos-Radio?

Selbsthilfe-Veranstaltung "Firewall of Love"

(Follow-Up zur allgemeinen Veranstaltung)

  • Ort und Datum: CCCHB-Clubraum in der Sophienstraße, 19. September 2007, 19:00 (zugesagt)
  • Themen
    • CCC-Kernkompetenz: technische Möglichkeiten, sich vor Überwachung zu schützen
    • bei Interesse auch: wie kann ich mich konkret politisch wehren (aufbauend auf dem Camp-Workshop "23 ways to fight for your rights"). Das kann auch eine weitere Veranstaltung oder ein Schwerpunktabend beim Chaostreff werden.
  • Redner
    • zum technischen Teil: Kai, Jan, Robert und Co bereiten was vor
    • zum politischen Teil: Ralf (wenn gewünscht)
  • Veranstalter:
    • CCCHB
    • evtl. gemeinsam mit dem Nerdbüro? Oder gemeinsam mit den Unterstützern der Demo? (asta uni hb?--rr)
  • Kosten
    • Kontakt zu Sponsoren: Andrea, Ralf, Daniel H, wer noch?
    • wenn kein Sponsoring: 2 EUR Eintritt wie immer, dafür billige Getränke (lieber kein eintritt und teurere getraenke? --rr)

Riders On The Front-Side Bus

Shuttleservice zur Demo in Berlin. Ist ein Bus nicht durch den Verkauf von Karten im Vorfeld finanzierbar, bekommen die Käufer alternativ ein STASI 2.0 T-Shirt.

  • Wichtig: Der Kartenverkauf muß beworben werden. Fraglich, ob öffentliches plakatieren und Flyer verteilen in der kurzen Zeit etwas bringt. Vermutlich muß man da persönlich überall die Klinken putzen gehen.
    • Plakatieren und Flyer verteilen an der Uni am Do, 06 September: Daniel H., ...